Spiele 2013

02.06.2013 Berlin-Brandenburg Pokal U 13

Die Rückspiele wurden wegen Spielermangels auf Seiten von Falkensee leider nicht ausgespielt. Die Spiele werden für Berlin gewertet und die U 13 des OSC ist, und das aufgrund des sportlichen Erfolgs in den Spielen zuvor, zum dritten Mal in Folge Berlin-Brandenburg Pokalsieger.

12.05.2013 Die Landesliga Nord-Ost

12.05.2013 Die Landesliga Nord-Ost holt mit der Spielgemeinschaft Falkensee-Berlin den 2. Spieltag in Allstedt nach.
Ein Regenspiel auf der Aussenbahn konnte die gute Ausbeute nicht verhindern. Der Kader ist aufgrund des Feiertags stark umgestellt, doch bringen die Spieler ein Unentschieden und einen Sieg ihren Müttern nach Hause mit. Dabei zeigte insbesondere Nachwuchstorwart Tim Böhme einen guten Einstand im Spiel gegen Ärzen.
Die Ergebnisse:

SG Berlin-Falkensee VfR Ärzen 4:4 (2:1)
SG Berlin-Falkensee SV Allstedt 6:3 (3:1)

sg20132

05.05.2013 Die Rückspiele um den Berlin-Brandenburg Pokal

05.05.2013 Die Rückspiele um den Berlin-Brandenburg Pokal der U11 und U15 werden in Falkensee ausgetragen.

U11 SV Motor Falkensee OSC Berlin 3:0 (1:0)
U15 OSC Berlin SV Motor Falkensee 2:3(1:2)
U11 OSC Berlin SV Motor Falkensee 5:1(1:1)
U15 SV Motor Falkensee OSC Berlin 4:3(3:4)

Der Titel geht somit nach 4 Spielen in beiden Altersklassen an die SV Motor Falkensee

Alter Rang Team Tore Punkte
U11 1. SV Motor Falkensee 14:12 5:3
2. OSC Berlin 12:14 3:5

 

Alter Rang Team Tore Punkte
U15 1. SV Motor Falkensee 11:8 7:1
2. OSC Berlin 8:11 1:7

14.04.2013 Um den neuen Berlin-Brandenburg Pokal 2013

14.04.2013 Um den neuen Berlin-Brandenburg Pokal 2013 der Herren wird in Berlin gespielt. Die Olympischen teilen ihren Kader in OSC Berlin und Berlin International. Hier die Beobachtungen von Michael Regelmann:

„Liebe Rollhockey Freunde, am 14. April 2013 fanden die Spiele um den Berlin – Brandenburg Pokal der Herren statt. Aufgestellt waren die Mannschaften des SV Motor Falkensee, des OSC Berlin und des OSC Berlin-International. Den Anfang machte der OSC Berlin gegen den SV Motor Falkensee. Gleich zu Beginn spielten die Berliner selbstbewusst auf und die Falkenseer hatten Mühe, ins Spiel zu kommen. Daran sollte sich auch in der zweiten Spielhälfte nichts ändern und am Ende stand es 9 : 2 für Berlin.

Im Spiel 2 standen sich der OSC Berlin und der OSC Berlin-International gegenüber. Die Internationalen wurden gefordert und konnten aber mit etwas Glück die erste Spielhälfte mit 2 : 0 gewinnen. In der zweiten Spielhälfte boten sich für die Berliner gute Torchancen aber durch einen PENALTY gelang den Internationalen ein drittes Tor. Die Berliner verwandelten im Anschluss einen Freistoß zum Tor und am Ende stand es 5 : 2 für den OSC Berlin-International.

Kommen wir nun zum dritten und letzten Spiel an diesem Tag. Falkensee trat gegen die Internationalen an. In der ersten Spielhälfte waren die Falkenseer Spieler wieder, wie im ersten Spiel zurückhaltend. In der zweiten Spielhälfte dagegen hat Falkensee zu neuem Selbstvertrauen gefunden und die Internationalen herausgefordert. Am Ende stand es 5 : 1 für die Internationalen.
Die im Durchschnitt deutlich jüngeren Spieler aus Falkensee sollten noch mehr ihre Spielerqualtäten im Blick haben, dann können Sie Spielverläufe gestalten und Torchancen herausspielen, so wie in der zweiten Spielhälfte gegen die Internationalen.[…]“

Die Abschlusstabelle:

Tore Punkte
1. Berlin International 10:3 6
2. OSC Berlin 11:7 3
3. SV Motor Falkensee 3:14 0

Ergebnisse:

OSC Berlin SV Motor Falkensee 9:2 (4:1)
Berlin International OSC Berlin 5:2 (2:0)
SV Motor Falkensee Berlin International 1:5 (1:4)

wir gratulieren den Gewinnern: Suarez; Leclair, E. Rachner, Barrera, Juarez und Sequeira

24.02.2013 Der erste Spieltag des Berlin-Brandenburg Pokals

24.02.2013 Der erste Spieltag des Berlin-Brandenburg Pokals der U11 und U15 wird ausgespielt. Ergebnisse:

U11 SV Motor Falkensee OSC Berlin 5:2 (3:1)
U15 OSC Berlin SV Motor Falkensee 1:1(1:1)
U11 OSC Berlin SV Motor Falkensee 5:5(2:4)
U15 SV Motor Falkensee OSC Berlin 3:2(3:1)

U 15 24märz2013 060

Michael Regelmann schreibt:

„Liebe Rollhockey Freunde,

am 24. Februar 2013 fand die Hinrunde der Spiele um den Berlin – Brandenburg Pokal satt. Angetreten waren der SV Motor Falkensee und der OSC Berlin und zwar jeweils mit 2 Mannschaften in den Altersklassen U 9 – U 11 und U 15.

Zu Beginn der Spiele starteten die Mannschaften der Altersklasse U 9 – U 11. Die Falkenseer überraschten gleich zu Beginn mit schnellen Angriffen auf das Tor des OSC. In der Folge vielen 3 Tore und es stand 3 : 0 für Falkensee. Dem OSC gelang noch ein Tor und Ende der ersten Spielhälfte und so stand es 3 : 1. In der zweiten Spielhälfte wurde das Spiel ausgeglichener. Zunächst schossen die Falkenseer ein Tor. Dann der Konter der Berliner zum 4 : 2 und dann noch ein Tor der Falkenseer. Mit dem Endstand 5 : 2 für Falkensee endete die Begegnung.

Als kleine Einlage gab es ein fünfminütiges Spiel für die Ersatzspieler. Ein gute Idee und zugleich eine Motivation für die, die nicht oder nur selten an den Spielen beteiligt waren.
Nach dieser Einlage waren nun die Spieler der U 15 an der Reihe. Die Berliner Spieler traten stark auf und gingen mit 1 : 0 in Führung. Falkensee schaffte den Ausgleich zum 1 : 1 in der ersten Spielhälfte. In der zweiten Spielhälfte wurde Falkensee stärker und angriffslustiger. Der PENLATY für Falkensee wurde leider vergeben. Viele Schüsse auf das Berliner Tor wurden vom Torhüter abgewehrt. Da stand das Glück auf der Seite der Berliner. Das Spiel endete mit 1 : 1 Toren Gleichstand.

Im dritten Spiel war wieder die Altersklassen U 9 – U 13 gefragt. Gleich zu Spielbeginn ein sehr starker Auftritt der Falkenseer mit 2 Toren innerhalb der ersten 2 Spielminuten. Dann ging es weiter mit dem 2 : 1, 3 : 1, 4 : 1 und 4 : 2. In der zweiten Spielhälfte haben die Berliner besser zum Spiel gefunden und es begann eine Aufholjagd mit 4 : 3, 5 : 3, 5 : 4 und es kam am Ende noch zum Ausgleich mit 5 : 5 Toren.

Das vierte Spiel war das der U 15 und das letzte an diesem Sonntag. Um es auf den Punkt zu bringen: Die Falkenseer zeigten ihre Überlegenheit. Sie schossen in der ersten Spielhälfte 3 Tore. Ein Gegentreffer gelang den Berliner und es stand 3 : 1 für Falkensee. In der zweiten Spielhälfte brachten die Berliner alles nach vorne. Dadurch entstanden aber auch große Lücken in der Abwehr, die die Falkenseer aber nicht nutzen konnten. Da war das Glück wieder bei den Berlinern. Nach einem Treffer der Berliner stand es am Ende 3 : 2 für Falkensee.
[…]“

Die finale zweite Runde findet am 5.5.2013 in Falkensee in der Halle des Lise-Meitner-Gymnasiums statt.

20.01.2013 5. Spieltag der Landesliga Nord-Ost

20.01.2013 5. Spieltag der Landesliga Nord-Ost mit der SG Falkensee-Berlin.

Ergebnisse:
SG – SV Allstedt II 5:3 (3:0)
SG – SC Bison Calenberg 3:6 (2:3)

Michael Regelmann berichtet:
„Liebe Rollhockey Freunde, am 20. Januar 2013 fand der 5. Spieltag der Landesliga Nord-Ost in Eldagsen statt. Aufgerufen waren 6 Spiele mit den Mannschaften VfR Aerzen, SG Berlin-Falkensee, SV Allstedt II, SC Bison Calenberg IV und SV Altencelle II. Für die Spielgemeinschaft Falkensee – Berlin war es nach Weferlingen der zweite Spieltag. Die Spiele unserer Mannschaft in Lauenau, Allstedt und Celle werden nachgeholt. Kommen wir nun zu den Spielen.

Im Spiel 26 des Spielplans traten unsere Spieler gegen den SV Allstedt II an. Das Zusammenspiel der SG Falkensee – Berlin konnte sich sehen lassen und war den Spielern aus Allstedt überlegen. So stand es am Ende der ersten Spielhälfte 3 : 0 für uns. In der zweiten Spielhälfte machten die Allstedter Spieler mehr Druck. Einen PENALTY verhalf der Mannschaft aus Allstedt zum 3 : 1. Dann gelang den Allstedtern ein weiteres Tor und es Stand 3 : 2. Jetzt machten sich unsere Spieler Luft und es Stand 4 : 2. Noch ein Gegentor und nun hieß es 4 : 3. Falkensee – Berlin ließ sich aber nicht einschüchtern und beendete das Spiel mit 5 : 3 Toren. Große Freunde und ein großes Dankeschön an unsere Spieler.

Im Spiel 29 traten dann die Spielgemeinschaft wieder, wie in Weferlingen gegen den SC Bison Calenberg IV an. Die Bisons drehten gleich zu Beginn des Spiels auf und unsere Spieler hatten Mühe mit dem Tempo des Gegners mithalten zu können. Calenberg ging mit 1 : 0 in Führung. Dann Ausgleich zum 1 : 1. Falkensee – Berlin dreht auf und führt mit 1 : 2. Wieder Ausgleich, aber diesmal für die Bisons und es Stand 2 : 2. Am Ende der ersten Spielzeit hatten die Bisons mehr Glück und gingen mit 3 : 2 in Führung. Der Druck der Bisons ließ auch in der zweiten Spielhälfte leider nicht nach, wieder Tor für Bison und es Stand 4 : 2. Gegentor für Falkensee / Berlin zum 4 : 3. Bison legt noch 2 Tore nach und am Ende stand es 6 : 3 für Calenberg. Das Ergebnis darf Euch bitte nicht verwundern. Calenberg hatte nur Spieler aus der Herrenmannschaft, teilweise mit Spielern mit Bundesligaerfahrung, aufgestellt. Auf die Einbindung von Nachwuchsspielern, und das sollte das Ziel dieser Landesliga sein, verzichtete Calenberg mit der Begründung, der Nachwuchs nehme an einem anderen Spiel teil.“

13.01.2013 Die Junioren des SV Motor Falkensee

13.01.2013 Die Junioren des SV Motor Falkensee und ein paar erfahrenere OSC Spieler nehmen heute zum ersten mal als SG Falkensee-Berlin am Spielbetrieb der Landesliga Nord-Ost teil. Es geht nach Weferlingen.

sg2013

die neue Spielgemeinschaft Falkensee-Berlin an ihrem ersten Spieltag

Ergebnisse:
SG – SC Bison Calenberg IV 3:4 (1:2)
SG – Haldenslebener SC 10:0 (7:0)

Hier ein ausführlicher Bericht des Spieltages von Michael Regelmann:
„Liebe Rollhockey Freunde,

unsere Spielgemeinschaft Falkensee – Berlin mischt seit Sonntag, den 13. Januar 2013 nun auch in der Landesliga Nord-Ost mit und übernimmt ab sofort die Spiele des TSV Schackensleben. Ein schöner Erfolg und die Belohnung für die vielen Trainingsstunden der letzten Jahre. Die Herrenmannschaft Falkensee – Berlin setzt sich aus einer guten Mischung von Herren und Nachwuchsspielern zusammen. Es war beeindruckend, wie gut die Herren und der Nachwuchs zusammengespielt haben. Und das, obwohl bisher kaum eine Möglichkeit zum gemeinsamen Training bestand. Organisiert wurde der Spieltag von Lutz Johansen.

In der Landesliga Nord-Ost spielen insgesamt 7 Mannschaften. Teilgenommen am 3. Spieltag haben 5 Mannschaften. Dabei waren der SC Bison Calenberg, FfR Aerzen, SV Victoria Lauenau, Haldensleber SC und die SG Falkensee – Berlin. Kommen wir nun zu den Spielen.

Gleich im ersten Spiel (Spiel 13 des Spielplans) trat die SG Falkensee – Berlin gegen den SC Bison Calenberg an. Zunächst ging Calenberg mit 1 : 0 Toren in Führung. Dann gab es einen PENALTY für Falkensee – Berlin und es stand nun 1 : 1. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte gelang den Bisons mit etwas Glück noch ein zweiter Treffer. Nun Stand es 2 : 1 für die Bisons. In der zweiten Spielhälfte gab es erneut einen PENALTY für unsere Herren. Leider prallte der Ball am Torwart der Bisons ab. Stattdessen drehte Bison auf und schoss sich mit 3 : 1 in Führung. Jetzt machten unsere Spieler Tempo und dann Stand es erst 3 : 2 und später schließlich 3 : 3. Kurz vor Ende Spiels gelang Calenberg mit etwas Glück noch das vierte Tor.

Endstand: 4 : 3 für Calenberg. Die Spielgemeinschaft hat ein gutes Spiel geliefert, sonst wäre der Torabstand sicherlich größer gewesen.

Im Spiel 16 traten dann die Spielgemeinschaft gegen den Haldenleber SC an. Die Spielgemeinschaft war in Fahrt gekommen während die Halderlebener in die Defensive gedrängt wurden. Entsprechend stand es zum Ende der ersten Halbzeit 8 : 0 für die Spieler aus Falkensee – Berlin. In der zweiten Spielhälfte nahm das Spieltempo ab, sicher auch mit Rücksicht auf die Halderslebener Spieler. Es wurden noch 2 Tore geschossen und am Ende stand es 10 : 0 für unsere Spieler.“